digitalb2b-logo

Datensilos, die grössten Hindernisse für Wachstum

Datensilos
Datensilos, die grössten Hindernisse für Wachstum

900 Milliarden USD Investitionen in die Digitalisierung, dies sind knapp 70 %, waren 2018 reine Geldverschwendung (Forbes 2018) und haben das Unternehmen in der Digitalisierung nicht vorangebracht. Das Hauptproblem: die Datensilos und der Mangel an Integration und Abstimmung. Unternehmen schaffen neue Datensilos mit jeder neuen Investition.  

Doch was sind Datensilos überhaupt? Datenspeicher, die unter der Kontrolle einer Abteilung verbleiben und vom Rest der Organisation isoliert sind, ähnlich wie Getreide in einem landwirtschaftlichen Silo vor äusseren Einflüssen abgeschirmt wird. Sie entstehen aus unterschiedlichen Gründen. Ein gemeinsamer Nenner liegt jedoch meist in der Organisationsstruktur.  Hat ein Unternehmen eine bestimmte Grösse erreicht, werden spezialisierte Teams ins Leben gerufen, um Arbeitsprozesse zu beschleunigen, wodurch sich der Informationsfluss zwischen den Teams verlangsamt. Abteilungen und Teams sind hinsichtlich Datenerfassung und -verarbeitung nicht aufeinander abgestimmt.  

Datensilos entstehen häufig, wenn die Rohdaten nicht konsistent weiterverarbeitet oder wenn sie für andere Anwendungen unlesbar gespeichert werden. Auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Systemen führt zu inkonsistenten Datenformaten. Mitarbeiter respektive Abteilungen sind häufig darauf  angewiesen, dass ihre Daten in einem bestimmten Format vorliegen. Ist das nicht der Fall, sind umständliche Konvertierungen erforderlich und die Fehleranfälligkeit steigt erheblich.  

Die Gefahren von Datensilos  

Während Datensilos an der Oberfläche harmlos erscheinen mögen, besteht ein erhöhtes Risiko, dass du als Unternehmer längerfristig falsche Entscheidungen triffst. Gefahren sind:  

  • Datenqualität: Datensilos verringern die Qualität und damit die Aussagekraft deiner Daten, denn isolierte Daten sind schnell veraltet oder ungenau. Mehrere Kopien eines Datensatzes beeinträchtigen eine Analyse erheblich. Messen und Vergleichen mit verzerrten Daten ist nicht nur ziemlich sinnlos, sondern auch gefährlich: Es führt zu falschen Annahmen und möglicherweise zu Fehlinvestitionen.  
  • Langsame Prozesse: Datensilos verlangsamen dein Unternehmen. In der schnell drehenden Digitalisierung müssen Führungskräfte oft schnelle und fundierte Entscheidungen treffen. Aber obwohl du technisch gesehen über alle Informationen verfügst, die du benötigst, sind die Daten, wenn sie noch nicht analysiert wurden oder über mehrere Teams verteilt sind, nutzlos.  
  • Interne Zusammenarbeit: Datensilos behindern die interne Zusammenarbeit und die direkte Kundenkommunikation. Wenn die Mitarbeiter nur einen Teil des Gesamtbildes sehen, verpassen sie die Möglichkeit, an gemeinsamen Zielen zu arbeiten oder den vollen Wert der bereits erfassten Daten zu ermitteln. Wenn es zudem kein zentrales System zur Datenspeicherung gibt, erhöht das die Gefahr, dass Mitarbeiter, die auf die Daten zugreifen müssen, ihre eigenen Kopien für den schnellen Zugriff speichern. Wie will man so die Kunden verstehen und in Echtzeit die richtige Nachricht zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal versenden?  

Ein ganzheitlicher Ansatz wird für die Kundengewinnung und -bindung im digitalen Zeitalter immer wichtiger. Schätzungen zufolge verdoppelt sich das Datenvolumens alle drei Jahre. Diese Datenmenge zu beherrschen, wird zukünftig eine zentrale Kompetenz aller Marketing- und Sales-Mitarbeiter sein. Analyse-Tools werden den Alltag in Zukunft bestimmen – eine gute Datenqualität ohne Datensilos ist dafür unerlässlich.  

Eine Möglichkeit, um Datensilos aufzubrechen und Kundenbeziehungen neu zu definieren, heisst  Customer Data Platform (CDP).

via GIPHY

Zusammenfassung

Datensilos sind Datenspeicher, die unter der Kontrolle einer Abteilung verbleiben und vom Rest der Organisation isoliert sind, ähnlich wie Getreide in einem landwirtschaftlichen Silo vor äusseren Einflüssen abgeschirmt wird. Sie bringen einige Gefahren mit sich und können dazu führen, dass Unternehmen längerfristig falsche Entscheidungen treffen:

  • Sie verringern die Datenqualität und damit die Aussagekraft deiner Daten.
  • Sie verlangsamen Prozesse im Unternehmen
  • Sie behindern die interne Zusammenarbeit und die direkte Kundenkommunikation.

Und wie können wir nun Datensilos aufbrechen? Customer Data Platform (CDP) heisst das Zauberwort! Mehr dazu erfährst du hier.

Meetingkultur
agile Unternehmenskultur
Alina

Meetingkultur für effiziente B2B-Organisationen

Der Erfolg eines jeden B2B-Unternehmens basiert nicht nur auf einer agilen Führungsmethode und Unternehmenskultur, sondern auch auf kontinuierlichem Austausch und zielführender Kommunikation. Für den Aufbau einer Meetingkultur sind deshalb regelmässige Meetings zwingend erforderlich.

Weiterlesen »

Inbound Leadgenerierung

Lead Generierung durch die Inbound Methodik   Die Kunst besteht nun darin, nicht nur dank des Contents viele Besucher auf die Webseite zu locken, sondern diese anschliessend

Weiterlesen »

Outbound Leadgenerierung

Wir haben uns bereits in diesem Beitrag mit der Inbound Methodik beschäftigt. Natürlich gibt es aber auch zahlreiche Outbound Taktiken, die du für die Lead Generierung

Weiterlesen »

Die wichtigsten B2B Kennzahlen

Die Performance Kennzahlen und Key Performance Indicators (KPIs) für B2B-Unternehmen   Zielgerichtetes Online Marketing unterstützt Unternehmen beim Beziehungsaufbau mit dem Kunden und wirkt sich zudem positiv auf

Weiterlesen »

Content Performance messen

Der Analyse Takt   Wie misst man die Content Performance? Denn wie die Ergebnisse von Suchmaschinen, bleiben auch die Bedürfnisse deiner Zielgruppe nicht beständig und entsprechen

Weiterlesen »